20 Nov

Auslandsmesseprogramm 2018

AUMA veröffentlicht Auslandsmesseprogramm 2018

Die von der AUMA veröffentlichte Broschüre „Auslandsmesseprogramme 2018 der Bundesrepublik Deutschland“ enthält die Messetermine  und Kontaktdaten für die Auslandsmessebeteiligungen des Bundes  und der Länder. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Landwirtschaft unterstützen die Beteiligung deutscher Unternehmen an Auslandsmessen mit einem Zuschuss. Die Beteiligungsvorhaben werden im offiziellen Auslandsmesseprogramm  2018 zusammengefasst.

Die Teilnahme an den Beteiligungen des Messe Bundesprogramms stehen allen deutschen Unternehmen offen, die deutsche Produkte ausstellen. Größe , Herkunft, Branchen – und Verbandszugehörigkeit spielen keine Rolle.

Die Teilnahme an den Messen ist im Rahmen der vorgegebenen Beteiligungsformen möglich. Dabei handelt es sich um Firmengemeinschaftsausstellungen, Sonderschauen, Informationsstände, Informationszentren oder Sonderveranstaltungen der Deutschen Wirtschaft.

Die Förderbestimmungen sind in den Allgemeinen Teilnahmebedingungen (ATB) und für jede Messe speziell in den Besonderen Teilnahmebedingungen (BTB) festgelegt. Diese sind bei den von den Ministerien beauftragten Messe-Durchführungsgesellschaften erhältlich. Firmen, die sich direkt beim Messeveranstalter angemeldet haben, erhalten keine Förderung.

Art und Höhe der Förderung

Die Teilnahme von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist zu geringen Kosten und reduziertem Organisationsaufwand an Firmengemeinschaftsständen des BMWi auf Auslands-Messen und -Ausstellungen möglich.

Aktuelle und detaillierte Informationen zu einzelnen Messen im Förderprogramm sind online zu finden unter: http://www.auma.de/de/Messedatenbank.

Die Broschüre „Auslandsmesseprogramm der „Bundesrepublik Deutschland und der Bundesländer 2018“ kann kostenlos bei der AUMA bestellt werden oder als PDF Datei heruntergeladen werden.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert im Jahr 2018 deutsche Unternehmen durch 225 Messebeteiligungen in 47 Ländern. Ergänzend zur Auslandsmesseförderung des Bundes bieten die Bundesländer exportinteressierten Firmen Unterstützung an. Voraussetzung dafür ist, dass das Unternehmen seinen Sitz im entsprechenden Bundesland hat. Die Förderprogramme sind überwiegend für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) konzipiert. Wenn sich der Bund und ein Bundesland an der gleichen Veranstaltung beteiligen , so beschränkt sich die Förderung des Landes auf Maßnahmen, die durch die Bundesförderung nicht abgedeckt sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Empfehlen