29 Okt

Spitze auf dem Land!

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) – Spitze auf dem Land! Technologieführer in Baden-Württemberg.

Bewerbungen noch bis zum 31. März 2016 möglich!

Das Land Baden-Württemberg fördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) innovative kleine und mittlere Unternehmen im Ländlichen Räum auf ihrem Weg zur Technologieführerschaft.

Finanzierungsfähig sind Investitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer oder verbesserter Produkte, Produktionsverfahren, Prozesse und Dienstleistungen.

Ziel ist es, die Innovationskraft  des ländlichen Raumes zu steigern und die Technologieführerschaft in der Fläche zu erhalten.

Antrgsberechtigt sind Gemeinden in Baden-Württemberg. Begünstigt sind kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern mit Sitz oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg.

Voraussetzungen

Es gelten die Bestimmungen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) und des EFRE-Programms „Innovation und Energiewende“ – Zuwendungsverfahren.

Die zu fördernde Unternehmen müssen aufgrund ihrer Kompetenz und ihrer Innovationsfähigkeit das Potenzial zur Erlangung einer Technologieführerschaft besitzen.

Das Vorhaben darf erst begonnen werden, wenn die L-Bank die beantragte Förderung bewilligt hat.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung beträgt für kleine Unternehmen bis zu 20 %, für mittlere Unternehmen bis zu 10 % der Gesamtinvestitionskosten, jedoch max. 400.000 EUR je Vorhaben. Die Bagatellgrenze liegt bei 200.000 EUR.

Antragsverfahren

In Zusammenarbeit mit den zu fördernden Unternehmen stellen die Gemeinden formlose Anträge zur Aufnahme in das Programm an das jeweils zuständige Landratsamt und die Bearbeitungsstelle des jeweils zuständigen Regierungspräsidiums. Die Projektauswahl findet halbjährlich statt, Aufnahmeanträge müssen bis zum 31. März bzw. 30. September eines Jahres vorliegen. Erst nach Erhalt des positiven Einplanungsbescheids durch die Gemeinde sind die Anträge bei der L-Bank einzureichen. (Quelle: Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für den Ländlichen Raum (ELR) vom 9. Juli 2014, Gemeinsames Amtsblatt des Landes Baden-Württemberg Nr. 7 vom 30. Juli 2014, S. 353; Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württeberg, des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg über das Zuwendungsverfahren im Rahmen der Umsetzung des EFRE-Programms „Innovation und Energiewende“ vom 30. Juni 2014, Gemeinsames Amtsblatt von Baden-Württemberg Nr. 7 vom 30. Juli 2013 S. 351; Ausschreibung „Spitze auf dem Land – Technologieführer für Baden-Württemberg“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 10. Februar 2015; Infomationen des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Stand Oktober 2015.

Weitere Informationen sowie Antragsformulare sind im Internet unter http://www.efre-bw.de erhältlich.

Die Laufzeit der Ausschreibung endet am 30. September 2020. In der gesamten europäischen EFRE-Förderperiode 2014-2020 stehen voraussichtlich insgesamt rund 31 Mio. EUR an EFRE und Landesmitteln zur Verfügung.

Empfehlen