Elevator Pitch BW startet in die 5. Runde

Aus dem „Elevator Pitch BW“ wird der „Start-up BW Elevator Pitch“

Das Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg startet die 5. Runde des Gründerwettbewerbs in neuem Design. Aus Elevator Pitch BW wird der Start-up BW Elevator Pitch.

Das bewährte Format bleibt auch in der 5. Runde erhalten. Angehende Jungunternehmer/innen bekommen die Gelegenheit, in der kurzen Zeit einer Fahrstuhlfahrt ihre Zuhörer/innen neugierig zu machen und diese von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen.

Weiterlesen

Elevator Pitch BW

Elevator Pitsch BW.

money-549161_1920Fahrstuhlfahrt für Existenzgründer: Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft setzt die landesweite Wettbewerbsreihe Elevator Pitch BW als Teil seiner Gründungsoffensive fort. Auch bei der dritten Wettbewerbsrunde 2015/2016 haben die Gründer und junge Unternehmen die Chance, ihre Geschäftsidee vor Publikum zu präsentieren: Bis zum Finale im Sommer 2016 sind 14 Regional Cups und bis zu 4 branchenspezifische Special Cups geplant. Das Preisgeld des Wettbewerbs wird von der L-Bank gesponsert. Die Sieger der Regional Cups erhalten ein Preisgeld von 500 Euro und qualifizieren sich zudem für das landesweite Finale. Die zweitplazierte Geschäftsidee gewinnt 300 Euro, die drittplazierte wird mit 200 Euro belohnt. Neben den Geldpreisen gewinnen alle beteiligten Unternehmen zudem etwas Unbezahlbares: Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und damit auch die von potentiellen Kunden, Investoren oder Geschäftspartnern.

Ein Elvator Pitch ist eine kurze, informative und prägnante Präsentation einer Geschäftsidee für eine Dienstleistung oder ein Produkt und bedeutet „Aufzugspräsentation“. Beim Elvator Pitch BW muss also kein Bussinessplan vorgelegt werden, stattdessen geht es darum, die Zuhörer in drei Minuten neugierig zu machen und sie von der Geschäftsidee zu überzeugen. Der Elevator Pitch BW bietet den Teilnehmenden eine attraktive Plattform, um sich und ihre Geschäftsidee vor einer Jury und einem Publikum bestehend aus regionalen Institutionen, potentiellen Geldgebern, Geschäftspartnern und möglichen Kunden zu präsentieren und sofort ein Feedback zu erhalten.

Interessierte Jungunternehmer/innen und Gründer/innen können sich ab sofort mit ihrer Geschäftsidee unter www.elevatorpitch-bw.de für die regionalen Wettbewerbe bewerben. Die teilnehmenden Unternehmen dürfen nicht älter als drei Jahresein und der Standort des Unternehmens muss in Baden-Württemberg liegen. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.elevatorpirch-bw.de.

Die Auswahl der Bewerbungen erfolgt mithilfe eines Online-Votings, das heißt, alle Besucher der Website via Facebook oder mithilfe einer E-Mail-Adresse online über die eingereichten Ideen abstimmen. Die zehn Geschäftsideen mit den Meisten Stimmen pro Standort dürfen jeweils zum regionalen Elevator Pitch antreten und Ihre Idee vor Jury und Publikum auf der Bühne präsentieren. Dabei sind auch Gründungsinteresierte und Zuschauer herzlich willkommen.

Mehr Informationen zum Regional Cup Ostwürttemberg am 12. November 2015 finden Sie h

Weiterlesen

Elevator Pitch BW

Baden-Württemberg sucht die besten Gründer!

Fahrstuhlfahrt für Existengründer: Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg setzt die landesweite Wettbewerbsreihe „Elevator Pitch BW“ als Teil seiner Gründungsoffensive fort.

entrepreneur-593352__180Ein Elevator Pitch ist eine kurze, informative und prägnante Präsentation einer Geschäftsidee für eine Dienstleistung oder ein Produkt und bedeutet „Aufzugspräsentation“. Die Präsentationen müssen in der kurzen Zeit einer Fahrstuhlfahrt durchgeführt werden. Beim Elevator Pitch muss also kein Businessplan vorgelegt werden, stattdessen geht es darum, die Zuhörer in drei Minuten neugierig zu machen und sie von der Geschäftsidee zu überzeugen.

Durch dieses knappe Format konzentrieren sich die Unternehmer darauf, den Kern ihres Konzepts klar und einfach verständlich herauszuarbeiten. Der Wettbewerb hilft den Teilnehmern dadurch schwache Punkte ihrer Idee zu analysieren und zu optimieren. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall, auch wenn man am Ende nicht zu den Preisträgern gehört.

Das neuartige Veranstaltungskonzept des Wettbewerbs kommt in der Gründerszene gut an.

Folgende Regional Cups sind im Jahr 2015 geplant:
  • Regional Cup Rhein-Neckar in Heidelberg am 1. Oktober 2015
  • Regional Cup Bodensee in Konstanz am 30. Oktober 2015
  • Regional Cup Ostwürttemberg in Aalen  am 12. November 2015
  • Regional Cup Südlicher Oberrhein in Offenburg am 19. Novemberg 2015
  • Regional Cup Karlsruhe am 25. November 2015
  • Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg in Villingen-Schwenningen am 3. Dezember 2015
Bewerbungen sind absofort möglich

Interessierte Jungunternehmer/innen und Gründer/innen können sich ab sofort mit ihrer Geschäftsidee unter www.elevatorpitch-bw.de für die regionalen Wettbewerbe bewerben. Die teilnehmenden Unternehmen dürfen nicht älter als drei Jahre sein und der Standort des Unternehmens muss in Baden-Württemberg liegen. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.elevatorpitch-bw.de.

Online-Voting bestimmt die Teilnehmer

Die Auswahl der Bewerbungen erfolgt mithilfe eines Online-Votings, alle Besucher der Webseite können via Facebook oder mithilfe einer E-Mail Adresse online über die eingereichten Ideen abstimmen. Die Zehn Geschäftsideen mit den meisten Stimmen pro Standort dürfen jeweils zum regionalen Elevator Pitch antreten.

Drei Minuten pro Geschäftsidee

Der Elevator Pitch BW bietet ideenreichen Jungunternehmen und Gründerinnen und Gründern eine attraktive Plattform, um sich und ihre Geschäftsidee vor einer Jury  und einem Publikum bestehend aus regionalen Institutionen, potentiellen Geldgebern, Geschäftspartnern und möglichen Kunden zu präsentieren und sofort ein Feedback zu erhalten. Die Präsentationen der Geschäftsideen erfolgen ohne technische Hilfsmittel wie Power Point oder Video. Erlaubt sind gedruckte Fotos, Schilder, Prototypen und Modelle.

Preisgeld

Die Sieger der Regional Cups erhalten ein Preisgeld von jeweils 500 Euro und qualifizieren sich zudem für das landesweite Finale. Die zweitplazierte Geschäftsidee gewinnt 300 Euro, die drittplazierte wird mit 200 Euro belohnt. Auch das Publikum darf vor Ort mit abstimmen und einen „Publikumsliebling“ küren. Beim Landesfinale beträgt das Preisgeld 1. Platz: 3.000 Euro, 2. Platz: 2.000 Euro, 3. Platz: 1.000 Euro.

Weiterlesen