Energieeffizienz in Unternehmen

!cid_AKTUELL_0709_energie_klein_jpg_47110896@file_pinutsmit KfW Förderung werden Potenziale gehoben

Die Steigerung der Energieeffizienz gewinnt in der Umsetzung der Energiewende eine immer größere Bedeutung. Die erstmalige Evaluierung des KfW-Energieeffizienzprogramms für gewerbliche Unternehmen durch die Prognos AG bescheinigt dem Programm seinen Beitrag zur Erreichung der nationalen Energieeinsparziele sowie positive gesamtwirtschaftliche Effekte: der Energieverbrauch sinkt, die Energiekosten fallen, die Treibhausgasemisssionen gehen zurück und Beschäftigung wird gesichert. Die von der KfW Bankengruppe beauftrage Studie ermittelte die Wirkungen des KfW-Enegieeffizienzprogramms für das Jahr 2012.

Im Jahr 2012 förderte die KfW insgesamt 2.117 Energieeffizienzvorhaben in gewerblichen Unternehmen. Damit konnte eine jährliche Energieeinsparung von knapp 900 Gigawattstunden erzielt werden. Zudem resultieren jähliche Treihausgasminderungen in Höhe von 545.000 Tonnen CO2-Äquivalente. Die Unternehmen profitieren von einer jährlichen Energieeinsparung von rund 150. Mio. Euro.

Das KfW-Energieeffizienzprogramm hat auch positive Auswirkungen auf die Beschäftigung in Deutschland: So konnten durch die im Jahr 2012 finanzierten Investitionen etwa 51.000 Arbeitsplätze in Deutschland gesichert bzw. neu geschaffen werden – etwa zwei Drittel davon in kleinen und mittleren Unternehmen.

Förderfähig sind alle Investitionen, die Energieeinsparungen zum Ziel haben und dabei bestimmte Mindestanforderungen an die Energieeffizienz erfüllen. So können unter anderem Maßnahmen an betrieblichen Gebäuden -sowie Neubau als auch Sanierung-, am Maschinenpark und zur effizienten Energiebereitstellung gefördert werden.

Die vollständige Evaluierungsstudie der Prognis AG ist [hier] zu finden. (Quelle: PM der KfW Bankengruppe vom 1. September 2014)

!cid_image_1343816864750 !cid_image_1343816864749 !cid_image_1343816864748 !cid_image_1343816864747

Weiterlesen

Zinssenkung in den Förderprodukten der KfW Bankengruppe

 

ab dem 08.08.2014 gelten in den folgenden Förderprodukten neue Zinskonditionen:

Kreditfinanzierung für Gründer und Mittelstand

  • ERP-Gründerkredit – Start Geld (067)
  • ERP-Gründerkredit – Universell (068)
  • KfW-Unternehmerkredit (037, 047)
  • ERP-Regionalförderprogramm (062, 072)

Finanzierung von Umweltinvestitionen

  • BMUB-Umweltinnovationsprogramm (230)
  • KfW-Umweltprogramm (240, 241)
  • KfW-Energieeffizienzprogramm (242, 243, 244)
  • KfW-Programm Erneuerbare Energien (270, 271, 272, 274, 281, 282)
  • KfW-Programm Erneuerbare Energien – Speicher (275)

Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Investitionen

  • Altersgerecht Umbauen (159)
  • Energieeffizient Bauen (153)
  • Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167)
  • KfW-Wohnungseigentumsprogramm (124, 134)

Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben – Direktkredit

  • IKK – Energetische Stadtsanierung – Energieeffizient Sanieren (218)
  • IKK – Energetische Stadtsanierung – Quartiersversorgung (201)

Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben – Bankdurchgeleitet

  • IKU – Barrierearme Stadt (234)
  • IKU – Energetische Stadtsanierung – Energieeffizient Sanieren (219)
  • IKU – Energetische Stadtsanierung – Quartiersversorgung (202)
  • IKU – Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen (148)
  • IKU – Kommunale Energieversorgung (204)

Hier finden Sie die aktuellen Konditionen [mehr]

!cid_image_1343816864750 !cid_image_1343816864749 !cid_image_1343816864748 !cid_image_1343816864747

Weiterlesen